Schülerparlament und Klassenrat


Jede Klasse wählt zu Beginn des Schuljahres einen Klassensprecher. Diese Klassensprecher treffen sich regelmäßig zum Schülerparlament und besprechen mit der Schulleitung klassenübergreifende Themen. Dazu müssen die Klassensprecher natürlich zunächst in den Klassen im Rahmen eines Klassenrates nach der Meinung und Ideen der anderen Kinder fragen, z.B. wenn es darum geht, neue Regeln für die Ordnung in den Garderobenräumen zu finden oder Ideen für die Gestaltung des Schulhofes zu sammeln. Die Themen können aber auch von den Lehrern oder von der Schulleitung eingebracht werden. Dann stimmen die Mitglieder des Schülerparlaments ab und treffen eine mehrheitliche Entscheidung, die von allen Klassen umgesetzt wird. Die Mitglieder des Schülerparlaments teilen die Ergebnisse und Entscheidungen ihren Klassen mit.

Das ist gelebte Demokratie. So erfahren Kinder, dass sie ernstgenommen werden und von Anfang an mitbestimmen können.

Innerhalb der Klassen findet wöchentlich der Klassenrat statt. Dort werden die Dinge besprochen, die die Klasse betreffen, z.B. was sie in der letzten Zeit Schönes erlebt haben und was sie klären oder ändern möchten. Die Kinder lernen Probleme nicht nur anzusprechen, sondern gemeinsam eine Lösung zu finden. Ideen und Vorschläge werden demokratisch abgestimmt und umgesetzt. Nach einem festen Ablauf besprechen die Kinder ihre Anliegen, suchen gemeinsame Lösungen, dokumentieren diese und halten in der nächsten Sitzung nach, ob die Absprachen eingehalten wurden. Dabei ist jeder wichtig, jeder übernimmt Ämter wie den Gesprächsleiter, Regelbeobachter, Zeitwächter, Protokollführer oder Materialwächter. Und auch die Lehrerin muss sich melden und warten bis sie an der Reihe ist. Ideen und Vorschläge für das Schülerparlament werden hier zusammengetragen und über die Klassensprecher an das Schülerparlament weitergeleitet.

Die Gespräche im Klassenrat und Schülerparlament fördern das Zuhören, das Einhalten von Regeln, das Miteinander, das Lösen von Konflikten, das Akzeptieren von demokratischen Entscheidungen, die Hilfsbereitschaft, die Kritikfähigkeit und vieles mehr.

Partizipation ermöglicht den Kindern sich aktiv sowohl am Schulleben als auch an Schulentwicklungsprozessen zu beteiligen.

Themen im Schülerparlament sind zum Beispiel:

• Schulhofgestaltung
• Schulfeste und besondere Veranstaltungen
• Toilettenverhalten
• Schulregeln